Alles beginnt in deinem Kopf

Mit Koch- und Backtipps unterhält Sally Özcan Millionen: Wie Sallys Welt zu einem der erfolgreichsten Videokanäle Deutschlands wurde

Die wohl bekannteste Privatküche Deutschlands befindet sich in einem Zweifamilienhaus am Rande von Waghäusel, einer Kleinstadt zwischen Mannheim und Karlsruhe: Dreimal die Woche wird Saliha Özcans Küche zu »Sallys Welt« und zur Kulisse von Deutschlands erfolgreichstem YouTube-Kanal rund ums Kochen und Backen. Dann zeigt und erklärt die ausgebildete Grundschullehrerin, wie man Milchschnitte selbst macht, Sushi zubereitet oder perfekte Spaghetti Bolognese hinbekommt. Millionen von Zuschauern sehen ihr zu, und Sally hat es geschafft, aus ihrem Kanal ein Geschäft zu machen, das schon lange nicht mehr nur ihre Familie, sondern inzwischen auch viele Mitarbeiter ernährt.

»Kochen und Backen ist nicht schwierig«, sagt die 31-Jährige, die alle nur Sally nennen und die schon als Kind gern in der Küche stand und im Lehramtsstudium auch Hauswirtschaft belegte. »Die Kunst ist es, andere dafür zu begeistern.« Dass sie dafür Talent hat, bemerkte Sally über Nacht: Weil viele ihrer Freundinnen sich mit Hefeteig schwertaten, filmte sie sich 2012 mit Tischstativ beim Nusszopf-Backen. Sie drehte vier Versionen, schnitt die Aufnahmen mithilfe einer Videoanleitung aneinander und stellte den Clip bei YouTube und Facebook ein. »Am nächsten Morgen hatte das Video über 1000 Aufrufe!«

Kochen und Backen ist nicht schwierig. Die Kunst ist es, andere dafür zu begeistern.

Sally Özcan

Sally, damals noch Studentin, kaufte sich eine bessere Kamera und drehte weiter und weiter – zum Leidwesen ihres Mannes Murat, der sich Sorgen ums Geld machte. Vor allem die Backzutaten für die oft aufwendigen Motivtorten schlugen aufs Budget der jungen Familie. Irgendwann erklärte ihr ein Freund, wie sie über ihren YouTube-Kanal automatisch Einnahmen erzielen kann: Viele Marken, deren Angebote inhaltlich zum Kanal passen, platzieren ihre Botschaften auf erfolgreichen YouTube-Kanälen und vermitteln sie so an die passende Zielgruppe. Dabei profitieren sowohl Macher wie Sally als auch die werbenden Unternehmen.

Nach dem Referendariat setzte Sally alles auf eine Karte: Anstatt Lehrerin zu werden, konzentrierte sie sich voll auf ihr Dasein als Creator, als Videoköchin aus Waghäusel. »Ein bisschen fühle ich mich aber immer noch als Lehrerin, wenn ich vor der Kamera koche und dafür Feedback von meiner Community bekomme«, sagt Sally heute.

Grundschullehrerin und YouTube-Creator mit Rezepten für eine erfolgreiche Zukunft: Saliha »Sally« Özcan beim Dreh in ihrer Küche.

Ihre Ausdauer und Unbeirrbarkeit haben sich ausgezahlt. Aus Sallys Welt ist ein Unternehmen mit 50 Mitarbeitern geworden. Rund 20 von ihnen bilden den kreativen Kern, kümmern sich um die Produktion der Videos und die Website. 30 weitere Angestellte betreuen den Onlineshop, in dem Sally Küchenprodukte aller Art verkauft, viele davon hat sie selbst entworfen. Zum Jahreswechsel 2020 steht eine beträchtliche Expansion an: Sallys Welt geht ein Joint Venture mit Dekoback ein, einem Hersteller für Backzubehör.

Dieser Schritt macht aus der einstigen One-Woman-Show endgültig ein mittelständisches Unternehmen. Als Sally 2019 gemeinsam mit einem Hausgerätehersteller ihre erste eigene App veröffentlichte, schoss sie damit nicht nur in der Kategorie Food an die Spitze. Zum Start rangierte die App sogar in den gesamtdeutschen Charts der beliebtesten Gratis-Apps ganz oben – vor WhatsApp, Google Maps und Instagram.

Wenige Wochen später ging wegen einer Personalie ein Raunen durch die Fachwelt: Dennis Falk, bis dahin Leiter Digitalmarketing bei Lidl, wechselte vom Einzelhandelsriesen zu Sallys Welt. »Dass der Manager eines Großkonzerns nun in unserem Team arbeitet, beweist auch, welches Potenzial in YouTube steckt«, sagt Sally, die mit ihren Ideen noch lange nicht am Ende ist. Schon 2018 gründete sie »Sallys Stiftung«, die sich Bildungs- und Erziehungsthemen widmet. Mittelfristiges Ziel ist der Neubau eines Montessori-Kindergartens. Das nächste Geschäftsprojekt setzen sie und ihr Mann Murat in Mannheim um: Im Frühjahr 2020 soll dort Sallys erster Flagship-Store eröffnen, ein Geschäft mit Showküche auf 350 Quadratmetern, in dem die Badenerin Online- und Offline-Welt verschmelzen will. Wenn sie dort mit YouTube-Creatorn oder anderen Prominenten kocht, werden ihre Fans direkt vor Ort zusehen können – oder live über YouTube.

Ein bisschen fühle ich mich aber immer noch als Lehrerin, wenn ich vor der Kamera koche und dafür Feedback von meiner Community bekomme

Sally Özcan

Noch größer ist ein Vorhaben, das die Özcans gerade in Waghäusel realisieren: Im Sommer 2020 soll an Sallys Wohnort auf 1500 Quadratmetern ein Innovationszentrum eröffnen, in dem Kreative und Startups Ideen für neue Produkte und Formate rund um Sallys Welt entwickeln, ganz egal ob neue Apps oder innovative Verkaufskonzepte. Warum die Ideen nach Waghäusel kommen sollen, wo das Herz der deutschen Digital- und Start-up-Szene doch vor allem in Metropolen wie Berlin, Hamburg und München schlägt? »Warum nicht?«, antwortet Sally. »Alles beginnt in deinem Kopf, der Ort ist zweitrangig.«

In Sallys Welt zumindest war es so. Aus dem Einfall, ihr hauswirtschaftliches Können zu nutzen, wurde Deutschlands größter Koch- und Backkanal. Bei YouTube zählt Sally heute rund 1,6 Millionen Abonnenten, ihre Videos wurden fast 400 Millionen Mal abgerufen. Auch auf Facebook und Instagram folgen ihr insgesamt etwa eine Million Menschen. Wie sich diese Zahlen weiterentwickeln, hängt nicht zuletzt von den Ideen ab, die künftig aus Sallys Wohn- und Produktionshaus sowie aus dem geplanten Innovationszentrum kommen. Der Name, den sich Sally und Murat für das Areal überlegt haben, deutet auf große Pläne hin: Er lautet »Sallycon Valley«.

Fotografie: Petra Arnold, Sallys Welt; Illustration: Birgit Henne

Ähnliche Artikel

Die Macher von Sallys Welt erzählen, wie Videos gelingen

Die Macher von Sallys Welt erzählen, wie Videos gelingen

Die Videohelden – eine Auswahl populärer Kanäle auf YouTube

Die Videohelden – eine Auswahl populärer Kanäle auf YouTube

Die neue Videowirtschaft – Wer profitiert wie?

Die neue Videowirtschaft – Wer profitiert wie?

Über ein besonderes Projekt auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Über ein besonderes Projekt auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Gipfeltreffen - Creator Mirella und TV-Ikone Frank Elstner im Gespräch

Gipfeltreffen - Creator Mirella und TV-Ikone Frank Elstner im Gespräch

Marketing mit Bewegtbild – Eine Auswahl gelungener Beispiele

Marketing mit Bewegtbild – Eine Auswahl gelungener Beispiele

Die Macher von Sallys Welt erzählen, wie Videos gelingen

Die Macher von Sallys Welt erzählen, wie Videos gelingen

Die Videohelden – eine Auswahl populärer Kanäle auf YouTube

Die Videohelden – eine Auswahl populärer Kanäle auf YouTube

Die neue Videowirtschaft – Wer profitiert wie?

Die neue Videowirtschaft – Wer profitiert wie?

Über ein besonderes Projekt auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Über ein besonderes Projekt auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Gipfeltreffen - Creator Mirella und TV-Ikone Frank Elstner im Gespräch

Gipfeltreffen - Creator Mirella und TV-Ikone Frank Elstner im Gespräch

Marketing mit Bewegtbild – Eine Auswahl gelungener Beispiele

Marketing mit Bewegtbild – Eine Auswahl gelungener Beispiele

Die Macher von Sallys Welt erzählen, wie Videos gelingen

Die Macher von Sallys Welt erzählen, wie Videos gelingen

Die Videohelden – eine Auswahl populärer Kanäle auf YouTube

Die Videohelden – eine Auswahl populärer Kanäle auf YouTube

Die neue Videowirtschaft – Wer profitiert wie?

Die neue Videowirtschaft – Wer profitiert wie?

Über ein besonderes Projekt auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Über ein besonderes Projekt auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Gipfeltreffen - Creator Mirella und TV-Ikone Frank Elstner im Gespräch

Gipfeltreffen - Creator Mirella und TV-Ikone Frank Elstner im Gespräch

Marketing mit Bewegtbild – Eine Auswahl gelungener Beispiele

Marketing mit Bewegtbild – Eine Auswahl gelungener Beispiele

Nach oben