Einfach mehr Sicherheit

5 Tipps der Initiative Deutschland sicher im Netz (DsiN) – damit Unternehmen die Chancen des Internets gelassen nutzen können

1. Sicherheitsfragen verstehen

Gewinnen Sie einen Überblick über die Risikofelder in Ihrem Unternehmen. Nutzen Sie dazu unsere einfachen Einstiegstests mit ersten Handlungsempfehlungen. Wie das funktioniert? Ganz leicht: Gehen Sie online, und beantworten Sie die Fragen im DsiN-Sicherheitscheck: dsin-sicherheitscheck.de

2. IT-Dienstleister einbinden

Für zusätzliche Sicherheit bei Geschäftsprozessen und in der Zusammenarbeit mit Partnern sollten Sie qualifizierte IT-Dienstleister einbinden. Worauf Sie dabei achten müssen, steht in einem Ratgeber, den wir gemeinsam mit dem DIHK erstellt haben: ihk.de/it-sicherheits-kriterien

3. Mitarbeiter sensibilisieren

Informieren Sie Ihre Belegschaft über die Grundlagen des sicheren Surfens. Achten Sie schon bei Auszubildenden darauf, dass sie während ihrer Ausbildung IT-Sicherheitskompetenzen erwerben. Mehr zu Programmen wie »Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit« auf dsin-berufsschulen.de

4. Auf dem aktuellen Stand bleiben

Nutzen Sie gute und kostenfreie Angebote für digitalen Schutz im Betrieb. Mit dem DsiN-Sicherheitsbarometer erhalten Ihre Mitarbeiter aktuelle Sicherheitsnews mit Verhaltenstipps direkt auf ihr Smartphone. Erfahren Sie mehr unter sicher-im-netz.de/siba

5. Vorkehrungen treffen

Ihr Betrieb sollte aktuelle Software-Versionen nutzen, eine Firewall sowie Anti-Virus-Lösungen vorhalten und verschlüsselte Kommunikation anbieten. Wie das geht, erklären wir im Praxisworkshop »IT-Sicherheit@Mittelstand« zusammen mit dem DIHK: it-sicherheit-mittelstand.org

Mehr Infos zur Initiative »Deutschland sicher im Netz« unter:

sicher-im-netz.de

Illustration: Robert Samuel Hanson; Foto: DsiN/Thomas Rafalzyk

Nach oben